15.03.2017 Wieso Leica?

Leica ist ein Mythos unter Fotografen, heiß begehrt und mit vielen Träumen verbunden. Wieso Leica fragen mich viele Fotografen oder besser gesagt: Warum? Wozu kauft man sich eine Glashütte? Man braucht nicht unbedingt eine Glashütte, eine 5€ Uhr würde es auch tun. Aber man liebt es, weil man hat eine gewisse Hingabe dazu hat. 

Seit meinem Einstieg in die Fotografie hatte ich mehrere Träume: zum ersten eine Vollformatkamera zu besitzen. Diese hatte ich mir, durch meine Arbeit als Fotograf, bereits nach 2 Jahren kaufen können. Mein zweiter Traum war es eine Leica zu besitzen. Ich habe mich mehrere Monate damit beschäftig, mich belesen. Nach 5 Jahren habe ich mir meine erste Leica gekauft. Ich habe mehrere Monate sparen müssen, um mir eine Leica kaufen zu können, denn auch mein zweites Hobby, der Triathlon, kostet viel Geld.

Im März diesen Jahres war es so weit. Ich kaufte mir die M9-P. Sie war eine der günstigsten Kameras die ich kaufen konnte. Im September dann flog ich nach Ägypten. Dabei hatte ich nur meine Leica, das 24mm 2.8 Objektiv und das 50mm Objektiv. (Bilder aus dem Urlaub folgen bald.)

Im Oktober verkaufte ich dann meine Canon 5D Mark3 um mir eine Leica M240 leisten zu können. Diese Kamera ist das derzeitige Flaggschiff von Leica. Ich verkaufte auch andere Optiken um mir ausgewählte Objektive für die Leica leisten zu können, z.B das Summilux 35mm 1.4.

Ich hatte mir, aus Berlin, kurzfristig eine M262 ausgeliehen. Ich war als erstes enttäuscht, da die Kamera so ein neumodisches Auslösegeräusch hatte. Die Leica M9-P hatte noch das Auslösegeräusch, der M6. Nächstes Jahr möchte ich zum ersten Mal eine Hochzeit nur mit einer Leica fotografieren. Jetzt fragen sich sicherlich viele Leute, wieso macht er das? Ich mach es, um nicht auffällig zu sein und mich unter die Gäste zu mischen können.

 

Zurück zum Thema: Warum verdammt nochmal Leica?

Ich liebe auf Fotos die Details, gerade bei Portraits.  Der Fotograf Szymon Szczesniak (klick) hatte in der Leica Zeitschrift eine Fotoserie gezeigt. Sie hatte mich umgehauen. Details und noch mehr Details. Die Linsen von Leica sind nahezu perfekt. Handarbeit ist genauer und sauberer. Das Kamerasystem ist sehr viel kompakter, handlicher, unauffälliger und gemütlicher zu tragen. Ich liebe es.

Ob es mir das Geld wert ist? Ja ist es!

Ich wurde vor einer Weile gefragt, ob ich den Tausch bereue? NEIN. Ich möchte in Zukunft mit meiner Freundin reisen und viel unternehmen, dabei ist eine kleine handliche Kamera von Vorteil. Auch während meiner Aufträge liebe ich die Kompaktheit der Kamera, es macht mich unauffälliger.

 

 hochz leica